Presse

FONDSprofessionell (22.10.2021):
Vermögensverwalter: Mit welchen Aktien Anleger der Teuerung trotzen

Im Bangen um den weiteren Verlauf der Inflation sollten sich Anleger möglichst solide aufstellen. Welche Aktieninvestments sich im Fall einer Stagflation bewähren, beschreibt Thomas Böckelmann von Euroswitch. [...]

Den ganzen Artikel hier lesen.

fundview (27.09.2021):
Der Markt habe übertrieben: Thomas Böckelmann erhöht China-Allokation in Aktien- und Dachfonds

Thomas Böckelmann hat die China-Allokation seiner Dachfonds und Aktienfonds nach der Korrektur in den vergangenen Wochen erhöht. Warum die dortige Regulatorik derzeit attraktive Investmentchancen bietet, er den MSCI Welt als Vergleichsindex ungeeignet findet und [...]

Den ganzen Artikel hier lesen.

Frauenfinanzseite (07.09.2021): Keine Marktwirtschaft? Keine Lösung!
Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch

Verliert die Europäische Zentralbank (EZB) ihre politische Unabhängigkeit? Dass auf diese Gefahr einiges hindeutet, davon ist Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch überzeugt: „Die Pandemie hat einen großen Beitrag dazu geleistet, dass viele Akteure mehr Regulierung und mehr Bürokratie mit Problemlösung verwechseln. Vorläufige Höhepunkte sind beispielsweise Forderungen nach einer Vergemeinschaftung von Impfpatenten, faktische Verbote ganzer Geschäftsmodelle sowie die Erklärung des Klimaschutzes zum erweiterten Ziel der EZB.“

Den ganzen Artikel hier lesen.

FONDSprofessionell (03.09.2021):  Euroswitch: Setzt die EZB ihre politische Unabhängigkeit aufs Spiel?

Notenbanken wie die Europäische Zentralbank und die Federal Reserve sollen im Sinne des Marktes agieren. Portfoliomanager Thomas Böckelmann zweifelt jedoch die Unabhängigkeit der Zentralbanken an.

Die Europäische Zentralbank (EZB) soll unabhängig vom politischen Geschehen für eine stabile Währungsunion sorgen. Doch von diesem Ziel scheint sie sich immer mehr zu entfernen, meint Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager beim Vermögensverwalter Euroswitch. "Die EZB, mittlerweile größter Kreditgeber ihrer Eigentümer – der Eurostaaten –, droht nachhaltig zum Selbstbedienungsladen zu werden", sagt Böckelmann.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Investmentfonds (02.09.2021): Euroswitch: "Keine Marktwirtschaft? Keine Lösung!"

Verliert die Europäische Zentralbank (EZB) ihre politische Unabhängigkeit? Dass auf diese Gefahr einiges hindeutet, davon ist Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch überzeugt: "Die Pandemie hat einen großen Beitrag dazu geleistet, dass viele Akteure mehr Regulierung und mehr Bürokratie mit Problemlösung verwechseln. Vorläufige Höhepunkte
sind beispielsweise Forderungen nach einer Vergemeinschaftung von Impfpatenten, faktische Verbote ganzer Geschäftsmodelle sowie die Erklärung des Klimaschutzes zum erweiterten Ziel der EZB."

Den ganzen Artikel hier lesen.

Mein Geld (06.08.2021): Inflation – von Kontrollzwängen und Kontrollverlusten

Es ist da! Das neue Inflationsziel der Europäischen Zentralbank (EZB): die Inflationsrate in der Eurozone soll in Zukunft „jährlich zwei Prozent“ erreichen.

Ergänzend hierzu darf die EZB zeitweise sogar „moderat über dem Zielwert“ liegende Inflationsraten akzeptieren – ein sogenanntes symmetrisches Inflationsziel. Das ist das Ergebnis der über ein Jahr dauernden Analysen der hausinternen Strategieüberprüfung (Strategic Review).

Den ganzen Artikel hier lesen.

imMittelstand (03.08.2021): Von Kontrollzwängen und Kontrollverlusten

Es ist da! Das neue Inflationsziel der Europäischen Zentralbank (EZB): die Inflationsrate in der Eurozone soll in Zukunft „jährlich zwei Prozent“ erreichen. Ergänzend hierzu darf die EZB zeitweise sogar „moderat über dem Zielwert“ liegende Inflationsraten akzeptieren – ein sogenanntes symmetrisches Inflationsziel. Das ist das Ergebnis der über ein Jahr dauernden Analysen der hausinternen Strategieüberprüfung (Strategic Review).

Den ganzen Artikel hier lesen.

Frauenfinanzseite (03.08.2021): Von Kontrollzwängen und Kontrollverlusten
... berichtet Zoltan Schaumburger, Vermögensmanagement Euroswitch

Es ist da! Das neue Inflationsziel der Europäischen Zentralbank (EZB): die Inflationsrate in der Eurozone soll in Zukunft „jährlich zwei Prozent“ erreichen. Ergänzend hierzu darf die EZB zeitweise sogar „moderat über dem Zielwert“ liegende Inflationsraten akzeptieren – ein sogenanntes symmetrisches Inflationsziel. Das ist das Ergebnis der über ein Jahr dauernden Analysen der hausinternen Strategieüberprüfung (Strategic Review).

Den ganzen Artikel hier lesen.

FONDSprofessionell (23.07.2021): Euroswitch: Aktien sind nicht immer gleich riskant

Aktien gelten als riskante Geldanlage, die gerade konservative Anleger eher meiden. Doch das Bild ist schief, meint Thomas Böckelmann von Euroswitch.

"Viele Anleger glauben, dass das Risiko bei einer Aktienanlage stets sehr hoch sei", sagt Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager des Vermögensverwalters Euroswitch. Doch ganz so einfach geht die Rendite-Risiko-Gleichung nicht auf, stellt er klar: "Diese Aussage mag für einige Marktsegmente stimmen, aber nicht für alle Aktienmärkte."

Den ganzen Artikel hier lesen.

Investmentfonds (22.07.2021): Euroswitch: Die zweite Dimension - das Risiko als Mehrwertindikator

Jahrelang wurden Aktien als Anlageklasse von den Deutschen verschmäht.

Mittlerweile ist jedoch eine erfreuliche Entwicklung festzustellen. Doch ein sich
abzeichnender Fokus auf Rennlisten allein ist mit Vorsicht zu genießen, weiß Thomas Böckelmann. Eine risikoadjustierte Steuerung durch Qualität und Diversifikation tragen zu einem erfolgreicheren Portfolio bei.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Aktiencheck (22.07.2021): Die zweite Dimension - das Risiko als Mehrwertindikator

Jahrelang wurden Aktien als Anlageklasse von den Deutschen verschmäht, so die Experten der Vermögensmanagement Euroswitch.

Mittlerweile sei jedoch eine erfreuliche Entwicklung festzustellen. Doch ein sich abzeichnender Fokus auf Rennlisten allein sei mit Vorsicht zu genießen, wisse Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch. Eine risikoadjustierte Steuerung durch Qualität und Diversifikation würden zu einem erfolgreicheren Portfolio beitragen.

Den ganzen Artikel hier lesen.

finanznachrichten (16.07.2021): Asset Management-Branche weltweit im Aufwind

Die Asset Management-Branche setzte im zweiten Quartal 2021 ihren Trend nach oben fort und war weltweit im Aufwind, so die Experten von der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH.

Für diesen Zeitraum habe das aktuell 92 Einzelwerte umfassende Dolphinvest Global Asset Managers Barometer ein Plus von 10,42% aufgewiesen und damit den MSCI World Gross EUR, der es auf +6,92% gebracht habe, deutlich hinter sich gelassen.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Frauenfinanzseite (16.07.2021): Von Eid- und Leidgenossen
... berichtet Michael Klimek, Vermögensmanagement Euroswitch

Die Asset-Management-Branche setzte im zweiten Quartal 2021 ihren Trend nach oben fort und war weltweit im Aufwind. Für diesen Zeitraum wies das aktuell 92 Einzelwerte umfassende Dolphinvest Global Asset Managers Barometer ein Plus von 10,42 % auf und ließ damit den MSCI World Gross EUR, der es auf +6,92 % brachte, deutlich hinter sich.

Den ganzen Artikel hier lesen.

institutional-money (15.07.2021): Aktien der Vermögensverwalter outperformen den Markt im 2. Quartal

Asset-Management-Aktien waren im 2. Quartal 2021 weltweit im Aufwind. Für diesen Zeitraum wies das 92 Einzelwerte umfassende Dolphinvest Global Asset Managers Barometer ein Plus von 10,42 Prozent auf und ließ damit den MSCI World Gross EUR, der es auf 6,92 Prozent brachte, deutlich hinter sich.

Den ganzen Artikel hier lesen.

finanzen (01.07.2021): Inflation - temporäres Phänomen oder strukturelles Problem?

„Die stärksten Einbrüche der weltwirtschaftlichen Aktivität der letzten 100 Jahre und die folgende – in Ausmaß und Geschwindigkeit nie dagewesene – Erholung sprechen grundsätzlich für eine einmalige, temporäre Erscheinung der Inflation“, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

institutional-money (11.06.2021): Forderung: Mehr gesunder Menschenverstand für die Marktwirtschaft

Der leitende Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch bricht eine Lanze für mehr Marktwirtschaft und moniert die häufiger werdenden dirigistischen Eingriffe seitens der Politik.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Frauenfinanzseite (02.06.2021): Das V-Experiment ... unter Beobachtung von Vermögensmanagement Euroswitch

Die unverändert konzertierten Aktionen von Regierungen und Notenbanken machen eine schnelle V-förmige weltwirtschaftliche Erholung nach der Pandemie immer wahrscheinlicher.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Anleihencheck (01.06.2021): Euroswitch: Wirtschaft dürfte schnell wieder das Vor-Pandemie-Niveau erreichen - aber zum Preis überbordender Staatsverschuldung

Die unverändert konzertierten Aktionen von Regierungen und Notenbanken machen eine schnelle V-förmige weltwirtschaftliche Erholung nach der Pandemie immer wahrscheinlicher, so die Experten von der Vermögensmanagement EuroSwitch!.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Investmentfonds (01.06.2021): Euroswitch: Das V-Experiment

Die unverändert konzertierten Aktionen von Regierungen und Notenbanken machen eine schnelle V-förmige
weltwirtschaftliche Erholung nach der Pandemie immer wahrscheinlicher. Doch die Kapitalmärkte stehen in der zweiten
Jahreshälfte vor einem Dilemma: Die überbordende Staatenverschuldung treibt die Aktienmärkte an, die Zins-
manipulation der Notenbanken hält diesen künstlich niedrig. Diese erhoffte und scheinbar unbegrenzte Liquidität
begründet Inflationssorgen, denen nur mit steigenden Zinsen begegnen werden könnte.

Den ganzen Artikel hier lesen.

e-fundresearch (05.05.2021): Dachfondsmanager im Exklusiv-Interview: „Höhere Kosten sind kein Handicap“

Wie sich COVID-19 und der damit verbundene „Digitalisierungsschub“ auf die Effizienz von Fondsselektoren auswirkt und was beim „Geiz ist Geil“-Trend in der Fondsindustrie von vielen Marktteilnehmern gerne einmal übersehen wird, diskutierte Fondsselektor & Dachfondsmanager Zoltan Schaumburger von der Vermögensmanagement Euroswitch im Exklusiv-Interview mit e-fundresearch.com.

Den ganzen Artikel hier lesen.

FONDSprofessionell (05.05.2021): Euroswitch: EU-Wirtschaft braucht eine Frischzellenkur

Während China und die USA starkes Wachstum melden, schwächelt Europas Wirtschaft. Die Rufe nach mehr staatlicher Intervention hält Vermögensprofi Thomas Böckelmann aber für gefährlich.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Investmentfonds (04.05.2021): Euroswitch: Frischzellenkur für die Realwirtschaft

Impferfolge, umfassende fiskalische Hilfspakete und die unbegrenzte Liquiditätsbereitstellung der Notenbanken reflektieren sich in den jüngsten weltwirtschaftlichen Quartalsdaten. "In den letzten zwölf Monaten verzeichnete China ein historisches Wachstum von 18,3 Prozent, konnte aber im Vergleich zum Vorquartal kaum noch zulegen. Die USA zeigen über ein Jahr nur ein leichtes Plus, erzielten aber im Quartalsvergleich mit 6,4 Prozent ein deutliches Momentum", so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch

Den ganzen Artikel hier lesen.

Fondscheck (20.04.2021): ARC ALPHA Equity Story Leaders Fonds: Thematische Aktienselektion - Auf die Qualität kommt's an

Seit den 60er Jahren wird der Blick auf die individuelle Wertentwicklung einer Aktie von der empirischen Einsicht geprägt, die allgemeine Marktentwicklung sei ihr wesentlich bestimmender Faktor, so die Experten von der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH.

Diese sehr vereinfachende Sicht sei für einen Investor, der sich mit dem Geschäftsmodell seines Zielunternehmens identifizieren wolle, natürlich unbefriedigend. Ein möglicher Ansatz, qualitativ hochwertige Unternehmen zu entdecken, sei "QGARP" (Quality Growth At a Reasonable Price).

Den ganzen Artikel hier lesen.

Investmentfonds (20.04.2021): Euroswitch Thematische Aktienselektion

Seit den 60er Jahren wird der Blick auf die individuelle Wertentwicklung einer Aktie von der empirischen Einsicht geprägt, die allgemeine Marktentwicklung sei ihr wesentlich bestimmender Faktor. Diese sehr vereinfachende Sicht ist für einen Investor, der sich mit dem Geschäftsmodell seines Zielunternehmens identifizieren will, natürlich unbefriedigend. Ein möglicher Ansatz, qualitativ hochwertige
Unternehmen zu entdecken, ist "QGARP" (Quality Growth At a Reasonable Price).

Den ganzen Artikel hier lesen.

Institutional Money (16.04.2021): Branchenrotation begünstigt Finanzwerte

Die Branchenrotation, die seit dem 4. Quartal 2020 Finanzwerte nach oben trug, setzte sich auch im 1. Quartal des neuen Jahres fort, wovon insbesondere Banktitel profitierten. Investoren, die an der Finanzwirtschaft partizipieren wollen, sollten sich Aktien von Asset Managern genauer ansehen.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Investmentfonds (15.04.2021): Euroswitch: Branchenrotation begünstigt Finanzwerte

Die Branchenrotation, die seit dem vierten Quartal 2020 Finanzwerte gegenüber dem breiten Markt nach oben trug, setzte sich auch im ersten Quartal des neuen Jahres fort, wovon insbesondere Banktitel profitierten. Anleger, die an der Finanzwirtschaft partizipieren wollen, sollten sich Asset Manager genauer ansehen.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Mein Geld (01.04.2021): Goldene 20er oder alles Illusion?

Die chinesische Wirtschaft läuft bereits wieder mit Vollgas und das „America First“ des Präsidenten Joe Bidens in der Impfpolitik sowie die sehr großzügigen Fiskalpakete werden die US-Wirtschaftsmacht vermutlich im Verlauf des zweiten Quartals unter Volldampf sehen.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Frauenfinanzseite (01.04.2021): Goldene 20er oder alles Illusion?

Die chinesische Wirtschaft läuft bereits wieder mit Vollgas und das „America First“ des Präsidenten Joe Bidens in der Impfpolitik sowie die sehr großzügigen Fiskalpakete werden die US-Wirtschaftsmacht vermutlich im Verlauf des zweiten Quartals unter Volldampf sehen.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Geld Magazin (01.04.2021): Europa: Verlorene Zeit

„Europa wird leider erst übermorgen in das Konzert der größten Wirtschaftsblöcke einstimmen – zu viel Zeit hat man durch eine vergleichbar naive Impfpolitik verloren“, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement-Gesellschaft Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Geld Magazin (01.03.2021): Clean Energy, SPACs und Krypotassets: Trends mit Nebenwirkungen

Die Wechselwirkung billigen Geldes mit aktuellen Entwicklungen im Investorenverhalten haben in den letzten Monaten Marktsegmente begünstigt, die teilweise irrationale Bewertungen angenommen haben.

Den ganzen Artikel hier lesen.

e-fundresearch (01.03.2021): Enttäuschungen vorprogrammiert: Fondsmanager Thomas Böckelmann erkennt neue Technologieblase mit "grünem Anstrich"

Die Wechselwirkung billigen Geldes mit aktuellen Entwicklungen im Investorenverhalten haben in den letzten Monaten Marktsegmente begünstigt, die teilweise irrationale Bewertungen angenommen haben.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Frauenfinanzseite (01.02.2021): Mehr gesunder Menschenverstand für die Marktwirtschaft

Je erfolgreicher die Marktwirtschaft für den Wohlstand der Weltbevölkerung ist, desto mehr scheint sie um ihren Bestand bangen zu müssen. Zweifelsohne haben es dank Marktwirtschaft und Globalisierung Hunderte Millionen aus der Armut geschafft – behauptet wird aber oft das Gegenteil.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Aktiencheck (01.02.2021): Mehr gesunder Menschenverstand für die Marktwirtschaft

Je erfolgreicher die Marktwirtschaft für den Wohlstand der Weltbevölkerung ist, desto mehr scheint sie um ihren Bestand bangen zu müssen, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

boerse.de (19.01.2021): Euroswitch: Armutsfalle deutsches Geldvermögen - ein Plädoyer für die Aktie - Fondsnews

Frankfurt am Main (www.fondscheck.de) - Die Struktur der Vermögen in Deutschland ändert sich seit vielen Jahren kaum: Deutschland ist ein Volk der Mieter und Kontensparer und nicht der Eigentümer und Investoren, so die Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH in der aktuellen Pressemitteilung. 

Den ganzen Artikel hier lesen.

Frauenfinanzseite (13.01.2021): Geduld zahlte sich aus: börsennotierte Asset Manager im Aufwärtstrend

Die Corona-Pandemie ging auch bei den Asset Managern nicht spurlos vorbei: Ihr Aufschwung an den Börsen ließ 2020 lange auf sich warten. Finanzwerte insgesamt und damit auch das Gros der weltweit 83 börsennotierten Asset Manager hinkten dem breiten Markt deutlich hinterher. Doch das vierte Quartal 2020 belohnte geduldige Investoren.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Institutional Money (13.01.2021): Geduld zahlte sich aus: börsennotierte Asset Manager im Aufwärtstrend

Corona ging auch an den Asset Managern nicht spurlos vorbei: Ihr Aufschwung an den Börsen ließ 2020 lange auf sich warten. Finanzwerte insgesamt und auch das Gros der weltweit 83 börsennotierten Asset Manager hinkten dem breiten Markt deutlich hinterher. Doch das vierte Quartal 2020 belohnte Geduld.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Mein Geld (04.01.2021): Jahresausblick 2021: Viel Licht wirft auch Schatten

„Die in Folge der Pandemie bereitgestellten Gelder betragen bereits heute ein Mehrfaches der Gesamthilfen nach der Finanzkrise in 2008. Am politischen Willen mangelt es also nicht – dennoch steht der echte Stresstest für die reale Wirtschaft in 2021 erst noch bevor“, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Frauenfinanzseite (04.01.2021): Viel Licht wirft auch Schatten

„Die in Folge der Pandemie bereitgestellten Gelder betragen bereits heute ein Mehrfaches der Gesamthilfen nach der Finanzkrise in 2008. Am politischen Willen mangelt es also nicht – dennoch steht der echte Stresstest für die reale Wirtschaft in 2021 erst noch bevor“, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

finanzen.at (04.01.2021): Jahresausblick 2021: Viel Licht wirft auch Schatten

„Die in Folge der Pandemie bereitgestellten Gelder betragen bereits heute ein Mehrfaches der Gesamthilfen nach der Finanzkrise in 2008. Am politischen Willen mangelt es also nicht – dennoch steht der echte Stresstest für die reale Wirtschaft in 2021 erst noch bevor“, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Geld Magazin (01.12.2020): Rotation in die Hoffnung

Der Ausblick auf einen baldigen Impfbeginn und der Ausgang der US-Wahl zugunsten Joe Bidens ohne einen Machtwechsel im Senat sorgte für die beste Kursentwicklung des Dow Jones-Index in den USA seit 1989. Doch die Marktrotationen im November deuten noch nicht auf ein Ende der Outperformance von Growth gegenüber Value hin.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Frauenfinanzseite (01.12.2020): Rotation in die Hoffnung

Der Ausblick auf einen baldigen Impfbeginn und der Ausgang der US-Wahl zugunsten Joe Bidens ohne einen Machtwechsel im Senat sorgte für die beste Kursentwicklung des Dow Jones-Index in den USA seit 1989.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Geld-Magazin (03.11.2020): Krisenmodus an den Kapitalmärkten war nie weg

„In den letzten Monaten hat man sich angesichts der trotz Corona-Krise steigenden Aktienkurse verwundert die Augen gerieben, dabei lieferte die Krise selbst die entscheidenden Gründe für die erlebten Kursanstiege“, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

Aktiecheck (03.11.2020): Krisenmodus an den Kapitalmärkten war nie weg

"In den letzten Monaten hat man sich angesichts der trotz Corona-Krise steigenden Aktienkurse verwundert die Augen gerieben, dabei lieferte die Krise selbst die entscheidenden Gründe für die erlebten Kursanstiege", so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

e-fundresearch (20.10.2020): Kommentar: Alleinige Frage nach Value oder Growth nicht zeitgemäß

Aktien seien alternativlos, zumindest für Anleger, die langfristig vom Wertschöpfungspotential der Weltwirtschaft profitieren möchten. „Doch noch immer wird meist die Frage nach dem Value- oder Growth-Ansatz gestellt, als seien diese Stile bzw. Faktoren die einzig zielführenden Performancetreiber im Rahmen einer scheinbar binären Investmentstrategie. Die Realität ist zumindest seit der Finanzkrise 2008 und den Möglichkeiten innovativer Datenverarbeitung weit komplexer“, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

wallstreet-online (20.10.2020): Kommentar: Alleinige Frage nach Value oder Growth nicht zeitgemäß

Aktienmärkte werden von drei Gruppen von Akteuren bestimmt

Der Investmentprofi hat an den Aktienmärkten drei Gruppen von Akteuren identifiziert. Da seien zum einen die Momentum-Spieler. „Der Begriff „Spieler“ ist hier bewusst gewählt, denn mit fundamental orientiertem Investieren hat dieser Ansatz wenig zu tun. Man kauft schlichtweg das, was bislang steigt, in der Hoffnung, es werde schon so weitergehen“, sagt Böckelmann.

Den ganzen Artikel hier lesen.

finanznachrichten (20.10.2020): ARC ALPHA Equity Story Leaders-Fonds: Alleinige Frage nach Value oder Growth nicht zeitgemäß

Aktien seien alternativlos, zumindest für Anleger, die langfristig vom Wertschöpfungspotential der Weltwirtschaft profitieren möchten, so die Experten der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH."Doch noch immer wird meist die Frage nach dem Value- oder Growth-Ansatz gestellt, als seien diese Stile bzw. Faktoren die einzig zielführenden Performancetreiber im Rahmen einer scheinbar binären Investmentstrategie. Die Realität ist zumindest seit der Finanzkrise 2008 und den Möglichkeiten innovativer Datenverarbeitung weit komplexer", so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

cash-online (13.10.2020): “Vielen steht im Moment nicht der Sinn nach Kapitalanlagen”

Die Asset-Management-Branche trifft es im 3. Quartal 2020 hart. „Die sich verschärfende Coronakrise beschert Unternehmen Liquiditätsengpässe, Privathaushalten mit Kurzarbeitseinkommen geht es ähnlich und so ist es nicht verwunderlich, dass vielen im Moment nicht der Sinn nach Kapitalanlagen steht“, so Michael Klimek, Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

finanznachrichten (13.10.2020): Euroswitch: Auftrieb für Asset Manager

Die Asset-Management-Branche trifft es im 3. Quartal 2020 hart, so die Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:"Die sich verschärfende Coronakrise beschert Unternehmen Liquiditätsengpässe, Privathaushalten mit Kurzarbeitseinkommen geht es ähnlich und so ist es nicht verwunderlich, dass vielen im Moment nicht der Sinn nach Kapitalanlagen steht", so Michael Klimek, Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch. In den USA seien bedingt durch eine hohe Arbeitslosenquote die dort traditionell wichtigen betrieblichen Altersvorsorgepläne betroffen. ...

Den ganzen Artikel hier lesen.

finanzwelt (02.10.2020): Erfolge und Grenzen der Liquiditätspolitik

„Nach starken Börsenmonaten über den Sommer rückten im September auch wieder Sorgen auf die Agenda der Marktteilnehmer. Zu sehr scheint die liquiditätsgetriebene Aktienrallye seit den Tiefstständen im März der Realität enteilt“, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

wallstreet-online (02.10.2020): Erfolge und Grenzen der Liquiditätspolitik

„Nach starken Börsenmonaten über den Sommer rückten im September auch wieder Sorgen auf die Agenda der Marktteilnehmer. Zu sehr scheint die liquiditätsgetriebene Aktienrallye seit den Tiefstständen im März der Realität enteilt“, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

anleihencheck (01.10.2020): Erfolge und Grenzen der Liquiditätspolitik

"Nach starken Börsenmonaten über den Sommer rückten im September auch wieder Sorgen auf die Agenda der Marktteilnehmer. Zu sehr scheint die liquiditätsgetriebene Aktienrally seit den Tiefstständen im März der Realität enteilt", so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH.

Den ganzen Artikel hier lesen.

finanznachrichten (01.10.2020): Erfolge und Grenzen der Liquiditätspolitik

"Nach starken Börsenmonaten über den Sommer rückten im September auch wieder Sorgen auf die Agenda der Marktteilnehmer. Zu sehr scheint die liquiditätsgetriebene Aktienrally seit den Tiefstständen im März der Realität enteilt", so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH.

Den ganzen Artikel hier lesen.

e-fundresearch (01.10.2020): Erfolge und Grenzen der Liquiditätspolitik

„Nach starken Börsenmonaten über den Sommer rückten im September auch wieder Sorgen auf die Agenda der Marktteilnehmer. Zu sehr scheint die liquiditätsgetriebene Aktienrallye seit den Tiefstständen im März der Realität enteilt“, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager bei Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

FONDS professionell (05.08.2020): Euroswitch: Lebt die Börse von Visionen oder von Illusionen?

Die Coronakrise hat Unternehmen rund um den Globus schwer getroffen. Das spiegelt auch die aktuelle Quartalsberichterstattung wieder. "Dabei werden schonungslos die wenigen Gewinner und vielen Verlierer der Pandemie offengelegt", sagt Thomas Böckelmann, Portfoliomanager bei Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

aktiencheck.de (04.08.2020): Hoffnung + Geld = Magie?

Frankfurt am Main (www.aktiencheck.de) - Der Juli war ein heißer Börsenmonat - ständige Favoritenwechsel bei Aktien, sinkende Zinsen und steigende Goldpreise bei einem sich abschwächenden US-Dollar, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Investmentfonds.de (04.08.2020): Euroswitch: Hoffnung + Geld = Magie?

"Der Juli war ein heißer Börsenmonat - ständige Favoritenwechsel bei Aktien,
sinkende Zinsen und steigende Goldpreise bei einem sich abschwächenden
US-Dollar. Die aktuellen Wertschwankungen drücken die nachvollziehbare
Unsicherheit der Marktteilnehmer aus", so Thomas Böckelmann.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Fondscheck (30.07.2020): ARC ALPHA Equity Story Leaders Fonds: Die Equity Story ist der Ursprung aktiven Managements

Frankfurt am Main (www.fondscheck.de) - Die Debatte um den Sinn aktiven oder passiven Investierens in Aktien hat sich mittlerweile von der Realität wie von der reinen Lehre stark entfernt, so die Experten von der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Fondscheck (24.07.2020): Dienstleister am Kapitalmarkt - eine Equity Story der besonderen Art - Fondsnews

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die Frankfurter Vermögensmanagement Euroswitch, die seit mehr als 25 Jahren als Fondsselektor die Leistungen von Fondsmanagern professionell analysiert und bewertet, macht diese Expertise Anlegern nun auf eine andere, neue Weise nutzbar, so die Dolphinvest Consulting GmbH in der aktuellen Pressemitteilung.

Den ganzen Artikel hier lesen.

 

 

DFPA (02.07.2020): Euroswitch startet zwei neue Aktienfonds

Die Vermögensmanagement Euroswitch bietet seit 1. Juli 2020 die global investierenden Aktienfonds „Arc Alpha Equity Story Leaders“ und „Arc Alpha Global Asset Managers“ an. Die Konstruktion beider Aktienfonds zielt darauf ab, die vorhandenen Risiken so gering wie möglich zu halten. Dennoch sollten Investoren bereit sein, erhöhte Risiken in Kauf zu nehmen. Der Investmenthorizont sollte bei beiden Fonds mindestens fünf Jahre oder länger betragen.

Den ganzen Artikel hier lesen.

wallstreet-online (02.07.2020): Vermögensmanagement Euroswitch startet zwei neue Aktienfonds

Die Vermögensmanagement Euroswitch bietet seit 1. Juli 2020 die global investierenden Aktienfonds "Arc Alpha Equity Story Leaders" und "Arc Alpha Global Asset Managers" an. Die neuen Fonds ergänzen die bewährten Basisstrategien für Individualkunden um zwei rein auf Aktien ausgerichtete Spezialitäten. Die Vermögensverwaltungsgesellschaft kommt damit in Zeiten niedriger Zinsen dem Wunsch risikobereiter Investoren nach, direkt an der weltwirtschaftlichen Wertschöpfung zu partizipieren.

Den ganzen Artikel hier lesen.

boerse.de (02.07.2020): Vermögensmanagement Euroswitch startet zwei neue Aktienfonds - Fondsnews

Die neuen Fonds ergänzen die bewährten Basisstrategien für Individualkunden um zwei rein auf Aktien ausgerichtete Spezialitäten. Die Vermögensverwaltungsgesellschaft kommt damit in Zeiten niedriger Zinsen dem Wunsch risikobereiter Investoren nach, direkt an der weltwirtschaftlichen Wertschöpfung zu partizipieren.

Den ganzen Artikel hier lesen.

FONDS professionell (03.07.2020): Euroswitch startet zwei neue Aktienfonds

Der Vermögensverwalter Vermögensmanagement Euroswitch hat mit dem Arc Alpha Equity Story Leaders und dem Arc Alpha Global Asset Managers zwei neue global investierende Aktienfonds aufgelegt. Die Gesellschaft wolle damit in Zeiten niedriger Zinsen dem Wunsch risikobereiter Investoren nachkommen, direkt an der weltwirtschaftlichen Wertschöpfung zu partizipieren, erklärt Euroswitch in einer Pressemitteilung.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Citywire (03.07.2020): Frankfurter Vermögensverwalter startet zwei neue Aktienfonds

Der Frankfurter Vermögensverwalter Euroswitch startete am 1. Juli zwei global investierende Aktienfonds, den Arc Alpha Equity Story Leaders und den Arc Alpha Global Asset Managers. Der erste Fonds wird von Thomas Böckelmann, der zweite von Michael Klimek verwaltet. Die zwei neuen Fonds ergänzen die bisherigen Basisstrategien für Individualkunden und kommen damit dem Wunsch risikobereiter Investoren in Zeiten der Niedrigzinsen entgegen, direkt an der weltwirtschaftlichen Wertschöpfung teilnehmen zu können.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Aktiencheck (03.07.2020): Aktienmarkt: Showdown zur Sonnenwende

"Der Monat Juni war an den Aktienmärkten vom Kräftemessen der Bullen und Bären bestimmt. In der Folge erlebten wir heftige Wertschwankungen und ständige Favoritenwechsel. In welchem der beiden Lager schlussendlich die Realisten zu Hause sind, wird sich erst in einigen Monaten zeigen", sagt Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Institutional Money (03.06.2020): Der Glaube an die Schubkraft gedruckten Geldes

„Der Monat Mai wird mit zwei epochalen Ereignissen in die Geschichte der EU eingehen“, sagt Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Anleihencheck (03.06.2020): Der Glaube an die Schubkraft gedruckten Geldes

Frankfurt am Main (www.anleihencheck.de) - "Der Monat Mai wird mit zwei epochalen Ereignissen in die Geschichte der EU eingehen", so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Finanzen.net (03.06.2020): Der Glaube an die Schubkraft gedruckten Geldes

„Der Monat Mai wird mit zwei epochalen Ereignissen in die Geschichte der EU eingehen“, so Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

extraETF (08.05.2020): Für die Zukunft bleiben Aktien im Welt-ETF weiterhin alternativlos

Die Experten des Vermögensverwalters Euroswitch sind mit Blick auf die Aktienmärkte optimistisch. Zwar preise der Markt aktuell einen starken Anstieg des Gewinnwachstums in den kommenden Jahren ein, doch blieben Aktien gerade im Spiegel der gesunkenen Renditen alternativlos.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

DFPA (05.05.2020): Erst am Anfang von Phase II

Kommentar von Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch GmbH, zu den aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten. Seiner Einschätzung nach sind Aktien trotz gesunkener Gewinnerwartungen noch attraktiver geworden.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

FAZ (03.04.2020): Für Anleger ist jetzt Eigenverantwortung wichtig

Weitere Abstürze sind nicht auszuschließen, doch nach Meinung einiger Fachleute zeichnet sich langsam eine Bodenbildung an der Börse ab. Anleger müssen daher einen langen Zeitraum für ihre Investitionen einplanen.

Den ganzen Artikel hier lesen.

FONDS professionell (03.04.2020): Euroswitch: Ungewissheit wird zum Dauerzustand

Anleger müssen sich auf anhaltende Marktschwankungen einstellen, heißt es von der Vermögensverwaltung Euroswitch. Trotz Rezession im laufenden Jahr dürfte es aber auf mittlere Sicht wieder aufwärts gehen.

Den ganzen Artikel hier lesen.

FONDS professionell (13.03.2020): EZB schockt die Märkte: Das meinen Experten

Die Europäische Zentralbank will die Auswirkungen des Corona-Schocks abfedern, geht dabei aber nach Ansicht vieler Investoren zu zaghaft vor. Der Beweis: Nach der gestrigen Notenbanksitzung kollabierten die Kurse an Europas Aktienmärkten. Wie Anlageprofis die aktuelle Lage beurteilen.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Der Standard (10.03.2020): Größter Absturz an den Börsen seit der Lehmann-Pleite 

Die Angst vor den wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus und der Ölpreiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland versetzen Anleger am Montag in Panik.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Die Welt (10.03.2020): „Schwarzer Montag“ an den Börsen

Sorge vor Konjunkturabsturz führt zu Panikverkäufen. Deutsche Fußball Liga rechnet wegen Ausbreitung des Coronavirus mit „Geisterspielen“.

Den ganzen Artikel hier lesen.

tekk.tv (10.03.2020): "Schwarzer Montag” an den Aktienmärkten – Virusangst und Ölpreiskrieg 

Frankfurt – Die Coronavirus-Krise und der Ölpreiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland versetzen Anleger in Panik.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Spiegel (09.03.2020): Dax schließt mit größtem Verlust seit 09/11

Die Kurse der Aktienmärkte stürzen wegen der Corona- und Ölpreiskrise ab. Der Dow Jones Industrial in den USA verlor wie seit der Finanzkrise 2008 nicht mehr, der Dax sogar so viele Punkte wie zuletzt 2001. 

Den ganzen Artikel hier lesen.

FAZ (09.03.2020): Wohin gehen die Märkte?

Die Aktienmärkte trifft am Montag ein Doppelschlag: Die Verschärfung der Maßnahmen gegen das Coronavirus und eine massive Krise am Ölmarkt. Analysten sind sich uneins, wie es weitergeht.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Zeit Online (09.03.2020): Starker Kurseinbruch wegen Coronavirus

Anleger sprechen vom "schwarzen Montag": An der Wall Street wurde der Handel zwischenzeitlich unterbrochen. Der Dax fiel so tief, dass alle Gewinne von 2019 weg sind. 

Den ganzen Artikel hier lesen.

Wiener Zeitung (09.03.2020): Schwarzer Montag: Investoren schicken Börsen auf Talfahrt

Ruft einer Feuer, stürmen alle gleichzeitig zum Ausgang, es wird eng, Panik bricht aus: Anders lässt sich das Geschehen an den globalen Finanzmärkten zum Wochenstart phasenweise kaum beschreiben. Investoren fürchten eine globale Wirtschaftskrise infolge der Coronavirus-Epidemie.

Den ganzen Artikel hier lesen.

finanzen.ch (09.03.2020): Virus und Ölpreisstreit sorgen für "Schwarzen Montag" an den Börsen

Die Coronavirus-Krise und der Ölpreiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland versetzen Anleger weltweit in Panik.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Frankfurter Rundschau (09.03.2020): Preiskrieg um Öl

Warum der Markt so heftig einbricht.

Das Coronavirus hat die weltweite Wirtschaft im Würgegriff. Der jüngste Streit innerhalb der Erdöl fördernden Länder führte zum Wochenauftakt zu einem Crash am Ölmarkt.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Börse Online (09.03.2020): "Schwarzer Montag" an den Börsen - Virus-Angst und Ölpreiskrieg

Die Coronavirus-Krise und der Ölpreiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland versetzen Anleger weltweit in Panik. 

Den ganzen Artikel hier lesen.

Reuters (09.03.2020): "Schwarzer Montag" an den Börsen - Virus-Angst und Ölpreiskrieg

Der Dax fiel am Montag zeitweise um mehr als acht Prozent auf ein 14-Monats-Tief von 10.558,17 Punkten und steuerte auf den größten Tagesverlust seit den Anschlägen auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001 zu. Die Börsianer könnten die Fülle der Hiobs-Botschaften nicht mehr angemessen verarbeiten, sagte Portfoliomanager Thomas Böckelmann vom Vermögensverwalter Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen.

frauenfinanzseite (09.03.2020): Mit Hysterie in die Depression?

Fachlich sehr komplexe Einordnungen von Virologen und Medizinern finden kaum Beachtung in einer Zeit, die dem Alarmismus huldigt.

Den ganzen Artikel hier lesen.

RND (09.03.2020): Ölpreis kollabiert: Spritpreise dürften langfristig sinken

Das Coronavirus hat die weltweite Wirtschaft im Würgegriff. Der jüngste Streit innerhalb der Erdöl fördernden Länder führte zum Wochenauftakt zu einem Crash am Ölmarkt.

Den ganzen Artikel hier lesen.

onvista (09.03.2020): "Schwarzer Montag" an den Börsen - Virus-Angst und Ölpreiskrieg 

Frankfurt (Reuters) - Der Ölpreiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland und die Coronavirus-Krise versetzen Anleger weltweit in Panik. Der Dax brach am Montag um 7,9 Prozent ein auf 10.625,02 Punkte, das ist der größte Tagesverlust seit den Anschlägen auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001.

Den ganzen Artikel hier lesen.

DW (09.03.2020): Ölpreis und Aktienmärkte im freien Fall

Die Sorgen um die Folgen der Coronavirus-Epidemie werden immer größer. Hinzu kommt der Absturz beim Ölpreis. Die Börsen weltweit reagieren mit großen Verlusten. An der Wall Street wurde der Handel ausgesetzt.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Redaktionsnetzwerk Deutschland (03.03.2020): Coronavirus: Das sollten Aktienanleger jetzt beachten

Das Coronavirus beherrscht die Aktienmärkte. Seit Montag vergangener Woche sind viele Anleger weltweit im Verkaufsmodus. Die wichtigsten Börsenindizes rutschten massiv ab. So hat der Dax mit einem Minus von 15 Prozent in nur sechs Tagen den größten Kursrückgang seit dem Jahr 2011 verzeichnet.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Redaktionsnetzwerk Deutschland (03.03.2020): Coronavirus: Das sollten Aktienanleger jetzt beachten

Das Coronavirus beherrscht die Aktienmärkte. Seit Montag vergangener Woche sind viele Anleger weltweit im Verkaufsmodus. Die wichtigsten Börsenindizes rutschten massiv ab. So hat der Dax mit einem Minus von 15 Prozent in nur sechs Tagen den größten Kursrückgang seit dem Jahr 2011 verzeichnet.

Den ganzen Artikel hier lesen.

DFPA (03.03.2020): Kurs halten in schwerer See

Kommentar von Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch GmbH, zu den aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten. Er hält Aktien unverändert für alternativlos.

Den ganzen Artikel hier lesen.

FONDS professionell (03.03.2020): Euroswitch: Marktverrücktheiten nehmen zu

Das Herdenverhalten der Investoren hat an den globalen Börsen skurrile Effekte, sagt Thomas Böckelmann von der Vermögensverwaltung Euroswitch. So suchen Anleger nun ausgerechnet dort Schutz, wo es sicher keinen gibt, falls die Weltwirtschaft wegen des Coronavirus kollabiert.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Fundview (13.02.2020): Fonds-Selektoren diskutieren Allokation bei Schwellenländer-Aktien 

Die drei Fonds-Selektoren Carsten Riester von W&W Asset Management, Maximilian Kreitlmeier von Fonds Finanz und Zoltan Schaumburger vom Vermögensmanagement EuroSwitch sind positiv gegenüber Schwellenländer-Aktien gestimmt und gewichten diese stärker in ihren Portfolios. Chancen werden trotz politischer Unruhen in Lateinamerika gesehen. Aber vor allem ein Markt ist bestimmend: China.

Den ganzen Artikel hier lesen.

DFPA (08.01.2020): Jahresausblick 2020: Zurück auf „Los“?

Kommentar von Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch GmbH, zu den Aussichten für die Kapitalmärkte für das Jahr 2020. Er hält Aktien im aktuellen Niedrigzinsumfeld unverändert für alternativlos.

Den ganzen Artikel hier lesen.

FONDS professionell (06.12.2019): ""Zu-spät-Gekommene" übernehmen das Zepter"

Auf Ursula von der Leyen als Kommissionspräsidentin und Christine Lagarde als EZB-Präsidentin kommen Jahre harter Arbeit zu, sagt Euroswitch-Experte Thomas Böckelmann. Symbolik und Effekthascherei werden nicht reichen, um die Europäische Union für die Zukunft zu rüsten.

Den ganzen Artikel hier lesen.

 

FONDS professionell (07.11.209): "Euroswitch-Experte: Kursausbrüche sind jederzeit möglich"

Viele Analysten hatten zuletzt ihre Gewinnerwartungen gesenkt. Nun haben Unternehmen diese in den jüngsten Quartalsberichtes aber größtenteils wieder übertroffen, berichtet Thomas Böckelmann von Euroswitch. Er rechnet mit unruhigen Zeiten.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

DAS INVESTMENT (01.11.2019): "Vertriebsveteran von Franklin Templeton wechselt zu Dolphinvest"

Ein langjähriger Vertriebsprofi wechselt vom Fondshaus Franklin Templeton zum Finanzdienstleister Dolphinvest. Für seinen neuen Arbeitgeber soll der er unter anderem sein Wissen und Netzwerk im Vermittlergeschäft einbringen, das Marketing für Produkte der Tochtergesellschaft Euroswitch stärken und neue Vertriebswege erschließen.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

fondstrends.lu (28.10.2019): "Asset Management zwischen Gutmensch und Sparfuchs"

Kein Tag vergeht mehr ohne eine Meldung über ESG. Ein breiter Konsensus, getragen von UN, Kirchen, namhaften und weniger namhaften Investoren sowie zahlreichen Politikern, fordert von der Asset-Management-Branche die Einführung und Beachtung von ESG-konformen Anlageprinzipien.

Den ganzen Artikel hier lesen.

FONDSNEWS (01.10.2019): "Von Wahrheiten und Wahrscheinlichkeiten"

"Deutschlands Wirtschaft ist wohl zwei Quartale in Folge geschrumpft. Damit sind die Kriterien einer technischen Rezession erfüllt", fasst Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch, die derzeitige Situation zusammen. Dabei sind privater Konsum und der Dienstleistungssektor vergleichsweise stabil.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

Capital (20.09.2019): "So stehen die Chancen für eine Jahresendrally am Aktienmarkt"

Selten war die Lage an den Finanzmärkten so unübersichtlich wie in diesen Tagen. Ein Überblick über die wichtigsten Krisenherde – und was Investoren in den kommenden Monaten zu erwarten haben.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

Global Investor (19.09.2019): "Fels in der Brandung"

Die gestrige Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed steht angesichts der wirtschaftlichen Stärke der USA einerseits, den greifbaren Bedrohungen andererseits für den verlässlich pragmatischen Ansatz dieser Institution.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

FONDS professionell (13.09.2019): "Strafzins steigt: Wie Experten den EZB-Entscheid beurteilen"

Die Europäische Zentralbank hat den Geldhahn weiter aufgedreht. Finanzprofis sind skeptisch, ob Mario Draghis letzte Amtshandlung Europas Wirtschaft vor einer Rezession bewahren kann.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

Citywire (13.09.2019): "Fondsselektoren diskutieren BBB-Risiko"

Im Fall einer Rezession kann der hohe Marktanteil des BBB-Segmentes zu einer Falle für die Marktteilnehmer werden, die ihre Renditeerwartungen nicht dem Niedrigzinsumfeld angepasst haben und daher die Risiken durch den Einkauf derartiger Papiere mitsamt Ausfallrisiken signifikant erhöht haben.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

DFPA (12.09.2019): "Das große Missverständnis Geldpolitik"

Kommentar von Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch GmbH, im Anschluss an die Entscheidung der EZB vom 12. September 2019, die Geldpolitik weiter expansiv zu gestalten.

Den ganzen Artikel hier lesen.

Global Investor (12.09.2019): "Das große Missverständnis Geldpolitik"

Mario Draghi hat heute bei seinem letzten Auftritt als Notenbankchef die Mindesterwartungen der Marktteilnehmer erfüllt – eine Zinssenkung auf -0,5% bei Einführung einer Mengenstaffel sowie die zeitlich unbegrenzte Wiederaufnahme des Staatsanleihekaufprogrammes. Aber was bedeuten all diese heute veröffentlichten Nachkommastellen und Marktreaktionen für die reale Wirtschaft?

Den ganzen Artikel hier lesen. 

FONDS professionell (05.09.2019): Euroswitch-Experte: "Rezessionsgefahr ist für Berlin kein Thema"

In der Politik spielt die drohende langjährige Rezession in Deutschland und Europa derzeit keine Rolle, konstatiert Vermögensverwalter Thomas Böckelmann von Euroswitch. An den Kapitalmärkten dominiere das Thema derweil die Anlageentscheidungen.

Den ganzen Artikel hier lesen.

cash-online.de (04.09.2019): "Welt ohne Kompass?"

Bestimmen Klimawandel, Rettungsschiffe im Mittelmeer und E-Roller derzeit das Weltgeschehen? Ein Kommentar von Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

Global Investor (03.09.2019): "Welt ohne Kompass?"

Bestimmen Klimawandel, Rettungsschiffe im Mittelmeer und E-Roller derzeit das Weltgeschehen? Eine Frage, die sich Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch, im vergangenen Monat stellte.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

Global Investor (01.08.2019): "Das Ende einer Illusion?"

Die FED hat erstmals seit der Finanzkrise den Leitzins gesenkt, ohne konkreten Anlass in rein präventiver Vorsorge. Ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zur Verfassungsmäßigkeit der Staatsanleihekäufe durch die EZB steht nach 2 Tagen Anhörung noch aus – ein „nein“ wäre ein Eklat, ein „ja“ ist sehr wahrscheinlich“, fasst Thomas Böckelmann, leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch, die historischen Ereignisse der letzten Julitage zusammen.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

€uro Fundresearch (02.07.2019): "Eine Atempause – nicht mehr"

Thomas Böckelmann leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch zum G20-Treffen in Osaka und die Auswirkungen auf den Handelskonflikt zwischen den USA und China.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

cash-online.de (02.07.2019): "Pokerspieler und Feuerlöscher"

„Potentielle geopolitische und ökonomische Flächenbrände belasteten immer wieder das Gemüt der Anleger“, fasst Thomas Böckelmann leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement Euroswitch den Juni in seinem Kommentar zusammen. 

Den ganzen Artikel hier lesen. 

fondstrends.lu (20.06.2019): "Wir sind zögerlich, das Finanzinstrument eines ETFs unterschiedslos für jede Anlagesituation einzusetzen"

Interview mit Michael Klimek, Geschäftsführer der Vermögensmanagement euroswitch, über Emerging Markets, ETFs, Mut zum Investieren und die Planung weiterer Produkte.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

Investmentfonds.de (05.06.2019): "Euroswitch: Der Machtkampf ist eröffnet"

Durch den entstandenen Vertrauensverlust verloren die globalen Aktienmärkte im
Mai im Gegenwert von 3.000 Milliarden US-Dollar an Wert, was in etwa der
jährlichen Wirtschaftsleistung Deutschlands entspricht, analysiert der Experte.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

Global Investor (05.06.2019): "Globale Finanzmärkte auf Achterbahnfahrt geschickt"

Zwischen den USA und China drehe es sich nicht mehr um einen Handelskonflikt, sondern um den absoluten Weltmachtanspruch. Faktisch gehe es um die Verteilung der zukünftigen globalen Fischgründe und den Technologievorsprung beim Angelwerkzeug.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

cash-online (05.06.2019): "Der Machtkampf ist eröffnet"

„Twitter-Trump hat wieder zugeschlagen und die globalen Kapitalmärkte auf eine turbulente Achterbahnfahrt geschickt“, so beschreibt Thomas Böckelmann leitender Portfoliomanager der Vermögensmanagement bei Euroswitch in seinem Kommentar die momentane Situation.

Den ganzen Artikel hier lesen.

investmentfonds.de (02.05.2019): "Wirtschaft und Märkte zeigen sich tief gespalten"

"Steigende Aktienkurse und fallende Zinsen" - so Thomas Böckelmann ... über den vergangenen
Monat. ... "Offenbar liegen diesen Entwicklungen jedoch völlig konträre
Szenarien zugrunde, die nur in der Alternativlosigkeit der Aktie ihre Schnittmenge
haben.

Den ganzen Artikel hier lesen.

FONDS professionell (02.04.2019): "Euroswitch: Anleger fahren auf Sicht, Politiker gegen die Wand"

Brexit und Handelskonflikt verunsichern weiterhin viele Anleger. Ohne positive Signale aus der Politik müssen Investoren umso schneller auf Marktänderungen reagieren, sagt Euroswitch-Experte Thomas Böckelmann.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

Investmentfonds News (01.04.2019): "Die Kapitalmärkte fahren aktuell auf Sicht, die Politik offenbar gegen die Wand"

Die reale Wirtschaft zeige sich von den realitätsfernen politischen Prozessen zunehmend negativ beeindruckt.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

FONDS professionell (08.03.2019): "Nullzins-Präsident" Draghi: Wie Experten den EZB-Entscheid beurteilen"

Die Europäische Zentralbank verschiebt die vor allem von Sparbuchfans heiß ersehnte Zinswende ein weiteres Mal. Bis mindestens Ende 2019 bleibt alles wie gehabt – nicht unbedingt zur Freude von Finanzprofis.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

Godmode Trader (08.03.2019) „EZB verliert Maß und Kompass"

Eine Bazooka zum jetzigen Zeitpunkt verstärkt Euroswitch-Portfoliomanager Thomas Böckelmann zufolge die konjunkturellen Unsicherheiten und zerstört das Vertrauen in eine nachhaltig orientierte Geldpolitik.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

DFPA (08.03.2019) "EZB verstärkt Marktunsicherheiten"

Wenige Wochen vor dem Brexit und wenige Monate vor der Europawahl scheint die EZB Maß und Kompass verloren zu haben.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

Expert Investor (17.01.2019): "German selector pessimism hits six year low"

Political uncertainty rocks sectors like manufacturing and automobiles, leaving fund buyers worried.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

extraETF (08.01.2019): "Günstige Bewertungen in Europa"

Politische Börsen haben das Jahresende bestimmt. Lösungen könnten jetzt für einen Befreiungsschlag sorgen.

Den ganzen Artikel hier lesen. 

Pressekontakt

Dolphinvest Communications Limited
Schwindstraße 10
60325 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 33 99 78-11

E-Mail: press@dolphinvest.eu