Rechtliche Hinweise

Haftungsausschluss

Vorab ein Hinweis:
Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH ist bestrebt, stets sämtliche rechtlichen Voraussetzungen sorgfältig einzuhalten. Wir überprüfen deshalb die verschiedenen Seiten von www.euroswitch.de regelmäßig und sorgfältig auf ihre Vereinbarkeit mit dem geltenden Recht. Sollte gleichwohl irgendwelcher Inhalt oder die Gestaltung der verschiedenen Seiten von www.euroswitch.de Rechte Dritter oder sonstige gesetzliche Bestimmungen verletzen oder sollten anderweitige rechtliche Bedenken bestehen, so bitten wir um eine kurze, förmliche oder formlose, ggf. auch nur telefonische Mitteilung ohne Kostennote. Rechtswidrigen Inhalt werden wir daraufhin unverzüglich löschen bzw. sonstigen rechtlichen Mangel unverzüglich beseitigen. Anwaltliche Abmahnungen ohne eine solche Mitteilung vorab entsprechen nicht unserem tatsächlichen oder mutmaßlichen Willen (siehe auch § 8 Abs. 4 UWG).

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Schutz Ihrer Daten

Für Einzelheiten zum Schutz Ihrer Daten lesen Sie bitte unsere auf dieser Website abrufbare Datenschutzerklärung.

5. Keine Spam-Mails erlaubt

Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben auf den verschiedenen Seiten von www.euroswitch.com veröffentlichten Kontaktdaten (wie z. B. Name, Anschrift, Tel.- und/oder Faxnummern, E-Mail-Adressen) durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist ausdrücklich nicht gestattet. Rechtliche, ggf. strafrechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot behalten wir uns ausdrücklich vor.

6. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Abschlussprüfung 2017:

Frankfurt Finance Audit GmbH, Frankfurt.

Offenlegungsverordnung

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften (Art. 3 OffenlegungsVO) sind wir zu den nachfolgenden Angaben verpflichtet.

Eine Bewerbung ökologischer oder sozialer Merkmale in unseren Anlagestrategien oder für sonstige konkrete Finanzinstrumente ist nicht beabsichtigt:

• Als Unternehmen möchten wir unseren Beitrag leisten zu einem nachhaltigeren und ressourceneffizienten Wirtschaften. Neben der Beachtung von Nachhaltigkeitszielen in unserer Unternehmensorganisation selbst sehen wir es als unsere Aufgabe an, auch unsere Mitarbeiter und Kunden für Aspekte der Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und einzubinden.

• Umweltbedingungen, soziale Verwerfungen und oder eine schlechte Unternehmensführung können in mehrfacher Hinsicht negative Auswirkungen auf den Wert der Anlagen und Vermögenswerte unserer Kunden haben. Diese sog. Nachhaltigkeitsrisiken lassen sich sich letztlich nicht vollständig ausschließen. Wir haben im Rahmen einiger von uns angebotenen Investmentstrategien Prozesse entwickelt, um Nachhaltigkeitsrisiken begrenzen zu können.

• Für die Begrenzung von Nachhaltigkeitsrisiken versuchen wir Anlagen in solche Finanzinstrumente zu vermeiden, die ein erhöhtes Risikopotential aufweisen. Mit der Verwendung von diversen Datenbanken mit spezifischen Nachhaltigkeitskriterien sehen wir uns besser in der Lage, Finanzinstrumente im Hinblick auf umweltbezogene, soziale oder unternehmensbezogene Werte zu beurteilen. Wir greifen auf im Markt anerkannte Bewertungsmethoden zurück.

• Die Identifikation geeigneter Anlagen zur Begrenzung von Nachhaltigkeitsrisken kann auch darin bestehen, dass wir für die Auswahl der Finanzprodukte in der Vermögensverwaltung (bzw. für die Empfehlungen in der Anlageberatung) auf anerkannte Rating-Agenturen zurückgreifen. Die konkreten Einzelheiten ergeben sich aus individuellen Vereinbarungen.

• Die Strategien unseres Unternehmens zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken fließen auch in die unternehmensinternen Organisationsrichtlinien ein. Auch die Vergütungspolitik steht im Einklang mit unseren Strategien zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken (Art. 5 OffenlegungsVO).

Mitwirkungspolitik

Beschreibung und Veröffentlichung der Mitwirkungspolitik der Vermögensmanagement EuroSwitch GmbH gem. § 134b AktG

Die Vermögensmanagement EuroSwitch GmbH – nachstehend „Institut“ genannt – unterfällt der Begriffsbestimmung nach als Vermögensverwalter i.S.d. § 134a Abs. 1 Nr. 2 AktG den Vorschriften der §§ 134b und 134c AktG und hat daher ihre Mitwirkungspolitik im Sinne des § 134b Abs. 1 AktG zu beschreiben und zu veröffentlichen.

Das Institut nimmt keine Aktionärsrechte seiner Kunden wahr. Es werden keine Hauptversammlungen besucht, keine Stimmrechte für Kunden ausgeübt, Mitteilungen von Aktiengesellschaften nur im Rahmen von Pflichtmitteilungen zur Kenntnis genommen und weder mit der Gesellschaft noch mit anderen Aktionären aktiv kommuniziert.

Daher wurde die Mitwirkungspolitik wie folgt festgelegt:

  1. Das Institut übt keine Aktionärsrechte i.S.d. § 134b Abs. 1 Nr. 1 AktG aus, die auf einer Mitwirkung in der Gesellschaft basieren. Insbesondere werden keine in Bezug auf die Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften bezogenen Rechte wahrgenommen. Das Recht auf einen Gewinnanteil i.S.d. §§ 60ff. AktG sowie auf Bezugsrechte wird in Rücksprache mit den Kunden wahrgenommen.
  2. Die Überwachung wichtiger Angelegenheiten der Gesellschaften i.S.d. § 134b Abs. 1 Nr. 2 AktG erfolgt durch Kenntnisnahme der gesetzlich angeordneten Berichterstattung der Gesellschaften in Finanzberichten sowie Adhoc-Mitteilungen.
  3. Ein Meinungsaustausch mit Gesellschaftsorganen und/oder Interessenträgern der Gesellschaft i.S.d. § 134b Abs. 1 Nr. 3 AktG findet nicht statt.
  4. Eine Zusammenarbeit mit anderen Aktionären i.S.d. § 134b Abs. 1 Nr. 4 AktG findet nicht statt.
  5. Beim Auftreten von Interessenkonflikten i.S.d. § 134b Abs. 1 Nr. 5 AktG werden diese gegenüber den Betroffenen entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen offengelegt und das weitere Vorgehen mit den Betroffenen abgeklärt.
  6. Die jährliche Berichterstattung über die Umsetzung der Mitwirkungspolitik i.S.d. § 134b Abs. 2 AktG unterbleibt, da keine entsprechende Rechtewahrnehmung erfolgt.
  7. Die Veröffentlichung des Abstimmungsverhaltens i.S.d. § 134b Abs. 3 AktG unterbleibt, da keine Teilnahme an Abstimmungen erfolgt.

Vergütung der Mitarbeiter der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH

1. Allgemeine Angaben zum Vergütungssystem

Die Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH hat die Zielsetzung, ihren Mitarbeitern eine wettbewerbsfähige und faire Gesamtkompensation anzubieten. Dies bedeutet, dass die Geschäftsführung und die grundsätzlich außertariflich bezahlten Mitarbeiter der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH eine angemessene fixe Grundvergütung erhalten. Zur Grundvergütung kann eine freiwillige leistungs- und/oder ergebnisabhängige Vergütung (variable Vergütung) hinzukommen.

Die Vergütungsregelungen sind konform mit den strategischen Zielsetzungen der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH und konterkarieren diese nicht.

Das Vergütungssystem setzt keine Anreize zur Eingehung von unverhältnismäßigen Risiken und wird jährlich im Rahmen der Personalplanung auf Angemessenheit überprüft und gegebenenfalls angepasst.

2. Ausgestaltung des Vergütungssystems

Die Mitarbeiter der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH erhalten eine markt- und funktionsgerechte fixe Grundvergütung.

Daneben erhält ein Teil der Mitarbeiter – insbesondere aus dem Vertrieb – eine ziel- bzw. leistungsorientierte variable Vergütung. Garantierte variable Vergütungen sowie vertraglich fixierte Abfindungsansprüche sind im Rahmen von Dienst- oder Arbeitsverhältnissen nicht vorgesehen.

Im Bereich der Kontrolleinheiten werden über das Vergütungssystem keine Anreize gesetzt, die der Überwachungsfunktion dieser Einheiten zuwiderlaufen. In diesen Bereichen wird ganz überwiegend fix vergütet. In erfolgreichen Geschäftsjahren kann es hier eine freiwillige Sonderzahlung geben, die am Gesamtjahresergebnis der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH festgemacht wird.

3. Vergütungsparameter

Kriterien für die Bestimmung der Höhe des fixen Grundgehaltes sind u.a. die relevante Berufserfahrung und Qualifikationen, die Bedeutung der zu erfüllenden Rolle sowie das allgemeine Gehaltsniveau der Gesellschaft.

Die maßgeblichen Vergütungsparameter für eine variable Vergütung sind die Entwicklung der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH (Gesamtjahresergebnis) sowie ggf. die Zielerreichung im Aufgabenfeld, wobei die Zielsetzungen aus der Gesamtplanung der Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH abgeleitet sind und mit den strategischen Zielen der Gesellschaft im Einklang stehen. Diese Ziele sind auf einen langfristigen und nachhaltigen Geschäftserfolg ausgerichtet. Die persönlichen Ziele werden am Anfang des Jahres zwischen Mitarbeiter und Vorgesetztem vereinbart, unterjährig überprüft und am Ende des Jahres bewertet.

4. Art und Weise der Gewährung

Das Fixgehalt wird in 12 gleichen Teilen jeweils bis spätestens zum 27. eines Monats ausgezahlt. Die Auszahlung einer etwaigen variablen Vergütung erfolgt im Regelfall jeweils einmalig im zweiten Quartal des Folgejahres.